Browsed by
Kategorie: Wandern in Deutschland

Wandern in Deutschland war für mich lange Zeit recht unattraktiv. Aber je mehr ich mich mit dem Wandern befasse, desto mehr stelle ich fest, dass Deutschland unheimlich viel zu bieten hat und es für jedermans Geschmack auch die passende Ecke gibt. Ich laufe bevorzugt Fernwanderwege – seit kurzem auch in Deutschland. Aber auch für eine Tagesetappe am Wochenende finde ich immer wieder Zeit und freue mich über so manche kleine Ausszeit vom Alltag.

Noch ist die Liste meiner Fernwanderwege in Deutschland nicht so lang, aber was ist nicht, kann ja noch werden. Zunächst habe ich mir einen Weg direkt vor meiner Haustür ausgesucht und wandere den Heidschnuckenweg von Hamburg nach Celle. Ganz oben auf der Liste steht auch der Harzer Hexenstieg. Denn den Harz habe ich als Wanderparadis ebenfalls entdeckt.

Daher zieht es mich immer wieder für eine Tagesetappe in den Harz. Wobei ich mir ein Stempelheft der Harzer Wandernadel besorgt habe und sozusagen dem Stempelfieber verfallen bin.

Weitere Wanderpradiese in Deutschland folgen nach und nach. Ganz eng im Rennen ist der Moselsteig, der Malerweg aber auch der Fortststeig. Aber je mehr man sich mit diesen Wegen befasst, desto erstaunter bin ich, was es alles wunderbares zum Wandern in Deutschland gibt.

Allein auf dem König Watzmann

Allein auf dem König Watzmann

Auf den Watzmann strömen in den Sommermonaten laut lokalen Wanderern bis zu 400 Menschen täglich. Allein dies wäre für mich Grund genug, nie auf diesen beeindruckenden Berg zu steigen. Allerdings habe ich eine Lösung gefunden, wie ich den König Watzmann ganz für mich allein hatte. Ende November 2018 stieg ich an einem Tag hinauf zum geschlossenen Watzmannhaus, fast bis zum Hocheck, und verbrachte eine Nacht allein im Winterraum der DAV-Hütte. Ich hatte diesen mächtigen Berg wirklich ganz für mich allein!…

Weiterlesen Weiterlesen

Moselsteig

Moselsteig

Fernwandern nach moselanischer Art* Im Gegenlicht der Sonne zeigt sich der Moselsteig in seinem besten Kleid. Zwischen gelb gefärbten Reben stehend blicke ich auf eine der vielen Schleifen, die sich die Mosel durch Schiefer und Fels gebahnt hat. Währenddessen trocknen zarte Sonnenstrahlen den Schweiß des letzten Anstiegs auf meiner Stirn. Mit dem Geschmack von Riesling auf der Zunge wandert sich der Moselsteig nämlich gar nicht so beschwingt wie man vermutet. An Höhenmetern mangelt es dem 365 Kilometer langem Fernwanderweg nämlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Heidschnuckenweg im Sommer

Heidschnuckenweg im Sommer

Moin! Was für ein Sommer in Deutschland. Zumindest für Badefreunde, eigentlich auch für Wanderer, allerdings nicht für eingefleischte Fans der Lüneburger Heide mit seiner Heideblüte. Mitte August sollte unsere Sommeretappe auf dem Heidschnuckenweg inmitten prachtvoller Heideblüte stattfinden. Doch aufgrund der extremen Trockenheit konnten wir uns nur an ganz wenig flächig blühender Heide erfreuen. Selbst die an Trockenheit sehr gut angepasste Heide hatte dieses Jahr vielerorts hitzefrei. Aber so ist die Natur. Dennoch: Der Weg hat sich gelohnt! Und das ein…

Weiterlesen Weiterlesen

Achtermannshöhe – Eine Nacht auf dem Berg

Achtermannshöhe – Eine Nacht auf dem Berg

Für nur einen einzigen Stempel an der Achtermannshöhe in den Harz fahren? Warum denn nicht, wenn ich mir dabei einen kleinen Traum erfüllen kann? Das wollte ich nämlich schon immer mal machen, nur mit Isomatte und Schlafsack mal eine Nacht unter freiem Himmel auf einem Berg schlafen. Noch viel cooler wäre das natürlich in den Alpen, aber die liegen nun mal nicht vor Hannovers Haustür. Dafür aber der Harz und den habe ich ja nun so langsam in mein Herz…

Weiterlesen Weiterlesen

Harzer-Wandernadel Okertal

Harzer-Wandernadel Okertal

Ausgangs- und Endpunkt: Oker Aufstieg: 600m Abstieg: 600 m Länge: 13,4 km Dauer: 4:30 h Stempelstellen: 116/117/118/119 Bizarre Klippen und ein schweißtreibender Anstieg im Okertal Nach unserem Familienwochenende, bei der die Wanderung eher ein Spaziergang war, wollten wir doch noch eine etwas anspruchsvollere Tour anhängen. Auf dem Weg lag das Okertal, bisher keinem der fünf Stempelverrückten ein Begriff. Das Wetter meint es gut mit uns, denn es sind knapp unter 30 Grad und die Sonne scheint – meistens zumindest. Auch…

Weiterlesen Weiterlesen

Harzer-Wandernadel – Rabenklippe

Harzer-Wandernadel – Rabenklippe

Ausgangs- und Endpunkt: Bad Harzburg Aufstieg: 330 m Abstieg: 330 m Länge: 12,0 km Dauer: 3:30 h Stempelstellen: 121/122/170/169 Einfache Tour mit toller Klippe und Luchsen Für gewöhnlich würde ich ja nicht für eine so kurze Tour von Hannover in den Harz düsen – aber einmal im Jahr geht’s mit der Familie ein Wochenende in den Harz. Nicht unbedingt mein Highlight des Jahres. Aber schön, dass ich ja mittlerweile Stempel sammele. Dann macht das ganze doch gleich viel mehr Spaß….

Weiterlesen Weiterlesen

Harzer-Wandernadel – Ilsetal

Harzer-Wandernadel – Ilsetal

Ausgangs- und Endpunkt: Ilsenburg Aufstieg: 742 m Abstieg: 742 m Länge: 21,3 km Dauer: 6:30 h Stempelstellen: 5/6/8/16/24/25/7/30   Stempelreiche Tour im zauberhaften Ilsetal Es ist Pfingsten, die Sonne scheint vor strahlend blauem Himmel und die Alltagsarbeit ist erledigt – also auf in den Harz! Meine Stempelpartner sind schnell zu begeistern, auch für eine etwas längere Tour. Spätestens als ich – so ganz nebenbei – erwähne, dass es 8 Stempel werden können, löst sich auch beim Letzten der Zweifel in…

Weiterlesen Weiterlesen

Heidschnuckenweg im Frühling

Heidschnuckenweg im Frühling

Unsere Frühlingstour auf dem Heidschnuckenweg führt uns von Hamburg in vier Etappen nach Schneverdingen. Wir wandern über den 1. Mai und bekommen trotz kurzfristiger Buchung ohne Probleme Unterkünfte. Es ist eben keine Hochsaison in der Heide. Aber dennoch gibt es unheimlich viel, was mich an dem Weg erfreut – auch ohne prachtvoll blühende Heidelandschaft. Dank des spät eingetretenen Frühlings ist es vor allem das frische, saftige Grün an Pflanzen und Bäumen, dass uns zum Staunen bringt. Aber auch die Heidelandschaft…

Weiterlesen Weiterlesen

Heidschnuckenweg

Heidschnuckenweg

Start/Ziel: Hamburg nach Celle Länge: je nach Variante etwa 220 Kilometer Höhenmeter: 1174 hoch, 1126 m runter Dauer: 60 Stunden Anzahl Etappen: voraussichtlich 10   Von Hamburg nach Celle verläuft der Heidschnuckenweg in 13 offiziellen Etappen direkt durch unzählige Heidelandschaften. Wer nun glaubt, der Norden sei ja flach und demnach unspektäkultär, der irrt! Ja, der Norden ist flach, aber keineswegs unspektakulär. Steile Schluchten sucht man natürlich vergebens, aber wer die hektargroßen Heidelandschaften schon einmal in voller Blüte gesehen hat, wird diesen Anblick…

Weiterlesen Weiterlesen

Harz

Harz

Das höchste Gebirge Norddeutschlands haben wir uns für die nächste Zeit als Wanderziel für die Wochenenden ausgesucht. Ich selbst habe mit dem Harz nicht immer die besten Assoziationen. Aber das will ich ändern. Natürlich habe ich schon einige Male das Mittelgebirge besucht und zu Fuß erkundet. Aber nun gehe ich das systematisch an – indem ich Stampel sammele und somit im wahrsten Wortsinn Schritt für Schritt die schnönsten Stellen erwandere. 222 Stempel gibt es insgesamt zu sammeln bis man sich…

Weiterlesen Weiterlesen