Gran Canaria – Reiseinformationen

Gran Canaria – Reiseinformationen

Es ist Januar und hinter mir liegen Wochen des Dauerregens. Ich muss mal wieder raus! Die Suche geht los: zum Etappen-Wandern geeignet, sonnig, nicht zu kalt und einigermaßen günstig soll es sein. Zuerst fällt meine Wahl auf Mallorca, aber das Wetter schwenkt dort um, weil eine Kältefront über Europa zieht. Bleiben nur die Kanaren. Ich entscheide mich aufgrund des günstigen Fluges und der Verfügbarkeit der Unterkünfte für Gran Canaria. Schließlich war ich schon auf La Gomera —> siehe Etappenwandern La Gomera und Gran Canaria schien mir landschaftlich ebenfalls eine Augenweide. Leider muss ich dieses Mal alleine reisen. Ein bisschen Bammel habe ich schon, aber bis auf ein paar gut auszuhaltende mitleidige Blicke im Restaurant – vor allem von Paaren, die selbst nicht mehr miteinander redeten als ich mit dem Kellner -, war es wirklich überhaupt kein Problem.

Ich bereue meine Entscheidung nicht eine Sekunde. Völlig zu Unrecht taucht Gran Canaria als Wanderinsel in den Best-off vieler Reiseführer nicht auf. Gran Canaria ist eine traumhafte Insel, mit noch schöneren Wanderwegen. An den Ausblicken kann ich mich während der gesamten Wanderung nicht satt sehen. Die Schluchten und Kessel von Gran Canaria sind bizarr, Felsen türmen sich grotesk auf und auch die Natur ist wunderschön. Die Unterkünfte sind gut, das Essen oft fantastisch. Kurzes Fazit: Würde ich sofort wieder machen!

Fakten:

  • Reisezeit 9. – 17. Januar 2018
  • 8 Tage Aufenthalt
  • 6 Tage Wandern
  • 1 Tag für die Hauptstadt Las Palmas
  • 5.500 Höhenmeter im Aufstieg
  • 5.800 Höhenmeter im Abstieg
  • 81 Kilometer bestes Wandern
  • 33h Stunden, davon gefühlte 70% Sonnenstunden
  • Gewicht des Rucksacks: 6kg (ohne Getränke)
  • Motivationsfaktor: 100%

 

Flugzeug auf die Kanaren
Anflug auf die Kanaren

Anreise und Tourstart

Die Flüge auf die Kanaren dauern in der Regel 5 Stunden. Es gibt im Winter eine Stunde Zeitverschiebung. Flüge nach Gran Canaria sind sowohl vielfältig verfügbar, als auch erschwinglich. Auch das Busnetz auf Gran Canaria ist gut ausgebaut und die Nutzung ist kostengünstig. Ich benutze den Bus mehrfach. Zum Ausgangsort Agüimes, von Agaete nach Las Palmas de Gran Canaria und von letzterem Ort wieder zum Flughafen. Die Busse sind einigermaßen pünktlich, in Las Palmas – immerhin hat die Stadt knapp 400.000 Einwohner, fällt die Orientierung manchmal etwas schwer.

Aktueller Busfahrplan Gran Canaria hier


Gran Canaria – Reisezeit

Die kanarische Insel kann das ganze Jahr über bewandert werden. Mit nicht mehr als etwa 5 Regentagen pro Monat und durchschnittlichen Monats-Temperaturen zwischen 14° (Nacht) und 26° (Tag) gibt es kaum klimatischen Schwankungen. In den Sommermonaten können die Touren natürlich sehr heiß werden. Ich reise im Januar und bekomme ordentlich Farbe. Ich habe vier Touren im besten Sonnenschein, kann mit kurzer Hose und T-Shirt auch lange Pausen auf dem Berg machen, ohne das mir kalt wird – ein Traum! Aber ich habe auch 1,5 Regentage dabei, aber nach vier Tagen vollen Sonnenschein, stört es mich nicht so sehr.

 

Bergdorf in Gran Canaria im Sonnenschein
Blick auf das Bergdorf Tejeda im strahlenden Sonnenschein

Literatur Gran Canaria

Da ich mittlerweile ausschließlich mit gpx-tracks wandere, brauche ich keine Wanderkarte mehr. Die Etappen habe ich mir durch Internetrecherchen zum Jakobsweg (spanisch „Camino de Santiago“), der von Maspalomas über San Bartolomé und Cruz de Tejeda bis Gáldar einmal von Süden nach Norden durch die Insel führt und dem Rother Wanderführer zusammengestellt. Ein empfehlenswertes Buch, wenn man sich seine Etappen zusammenstellen will. Die Zeitangaben stimmten in etwa mit meinen Gehzeiten überein und er gibt hilfreiche Tipps für die besten Fernwander-Etappen.

Gran Canaria: Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 72 Touren. Mit GPS-Tracks (Rother Wanderführer)
(Wenn du diesem Link folgst und das Produkt kaufst bzw. buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Der Preis erhöht sich dadurch für dich nicht. Einnahmen wie diese helfen mir, mein Reiseblog und Social Media weiterhin kostenfrei für euch zu betreiben.)

Rother Wanderführer Gran Canaria
Rother Wanderführer Gran Canaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.