Tour: Imada – Playa de Santiago

Tour: Imada – Playa de Santiago

  • Ausgangspunkt: Imada
  • Endpunkt: Playa de Santiago
  • Strecke: 12 km
  • Aufstieg: 616m
  • Abstieg: 1.411m
  • Dauer: 4:00h
bei strahlendem Sonnenschein wandern wir nach Playa de Santiago
Wir wandern von Imada nach Playa de Santiago, Blick auf Barranco de Guarimiar

Nach einem erholsamen Tag in der Sonne in Playa de Santiago wollen wir eine Halbtagestour ausgehend von Imada machen. Wir lassen uns für ein paar Euro mit dem Taxi hinauf zum Bergdorf bringen. Wir wandern in einer kargen, aber wirklich beeindruckenden Gebirgslandschaft, später geht es seicht bergab zurück nach Playa de Santiago. Der letzte Teil der Wanderung ist etwas öde, aber durch den mäßigen Abstieg zumindest gelenkschonend.

Schwindelfreiheit ist auf dem Weg nach PLaya de Santiago erforderlich
Der Weg zurück nach Playa de Santiago führt teils führt manchmal eng entlang der Felsen

Zunächst geht es leicht bergab auf einem wunderschön angelegten Camino entlang vieler Terrassen. Später geht es durch das Tal des Barranco de Guarimiar – ein wirklich schöner Wanderweg! Die Schlucht ist viele hundert Meter tief und mächtige Felswände türmen sich vor uns auf. Schon bald führt uns der Weg steil bergauf und wir haben fantastische Ausblicke auf die enge Schlucht – schwindelfrei sollte man hier schon sein! Teils hängen Felswände über uns, teils führt der Weg eng entlang der Felsen. Später wandern wir in alten Wasserrinnen.

 Stausee von Antonccjo, auf dem Weg nach Playa de Santiago
Zwischen Alajero und Playa de Santiago liegt dieser Stausee von Antonccjo

Wir erreichen schließlich die Kammhöhe und erreichen nach wenigen Minuten die Ortschaft Targa. Von hier ist man in einer viertel Stunde im Bergdorf Alajero. Es überzeugt durch eine schöne Plaza mit alten Lorbeerbäumen und einer schönen Kirche. Wir wandern anschließend denselben Weg zurück nach Targa und weiter über einen steilen und steinigen Weg hinab nach Antonccjo. Wir passieren zwei beeindruckende Stauseen, das Meer dabei immer fest im Blick. Ab hier folgen wir vorerst der Asphaltstraße, später einem steinigen Camino hinab zum Flughafen. Ein weiteres Stück geht es entlang der Straße, und über einen restaurierten, breiten Camino hinab nach Playa de Santiago. Von Alajero bis nach Playa de Santiago geht es übrigens entlang des GR 132, so dass der Weg relativ einfach zu finden ist.

 

 

Übernachtung Playa de Santiago/ Bellavista

Playa de Santiago ist – so sehen wir es – der wohl touristischste Ort von La Gomera. Kein Wunder, schließlich ist es hier auch im Februar wunderbar sonnig und warm. Die Umgebung direkt um Playa de Santiago ist nicht sonderlich spektakulär und auch die Ortschaft selbst hat sich nach unserem Eindruck nur wenig ursprüngliches kanarisches Leben bewahrt. Wenn wir ehrlich sind, entschädigt das traumhafte Wetter aber allemal.

Die Apartments von Bellavista Gomera in Playa de Santiago sind sehr zu empfehlen
Blick von unserem Balkon in Playa de Santiago, Bellavista Gomera

Wir übernachten im Bellavista Gomera und haben – da wir zwei Nächte bleiben – nicht das billigste Apartment gebucht. Und das hat sich gelohnt: Eine riesige Sonnenterrasse mit süd-westlicher Ausrichtung, ein neues Bad und eine gute Einrichtung lassen unser Wanderherz höher schlagen. Und wer nur mit Rucksack reist, weiß die Möglichkeit der Waschmaschinen-Nutzung sehr zu schätzen! Auch die Vermieterin ist sehr zuvorkommend und ausgesprochen hilfsbereit – eine wirklich tolle Übernachtungsmöglichkeit.

  • Hier es zur Website von Bellavista Gomera

Essen in Playa de Santiago

Wir sind während unseres Aufenthaltes zwei Mal abends Essen gewesen – und waren nur mäßig zufrieden. Selbst im Februar war es teilweise schwierig einen Platz in den Restaurants zu bekommen. Die beiden Restaurants hatten mit typisch gomerischer Küche zudem nicht viel gemeinsam.


GPS-Track Imada nach Playa de Santiago

Tagestour von Imada nach Playa de Santiago

(Download: rechte Maustaste, Datei speichern unter)

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.